✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

„Die Kindergartenzeit ist vorbei“

Caritas-Kita St. Antonius verabschiedet langjährige Leiterin

Es gilt in diesen Tagen nicht nur für viele Kinder, sondern auch für Patricia Welte-Miehe: „Die Kindergartenzeit ist jetzt vorbei.“ Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen und Ehemalige haben die langjährige Leiterin der Kita St. Antonius in Sorsum mit einem Gottesdienst und anschließender Feier in den Ruhestand verabschiedet.

Auf ungewöhnliche Art und Weise wurde Patricia Welte-Miehe nach dem Gottesdienst in der Kirche St. Kunibert zur Kita St. Antonius chauffiert. Foto: Pohlmann/Caritas
Auf ungewöhnliche Art und Weise wurde Patricia Welte-Miehe nach dem Gottesdienst zur Kita St. Antonius chauffiert.

„Die Kinder haben mich jung gehalten“, sagt Patricia Welte-Miehe, die vor 22 Jahren die Verantwortung für die Kita St. Antonius übernommen hat. In all den Jahren habe sie sich dabei auf die Unterstützung durch die Träger verlassen können. Anfangs war dies die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul, später dann die Caritas Kita gGmbH. Verlassen konnte sich die Leiterin immer auch auf ihr Team: „Ihr macht richtig gute Arbeit.“ Für sie sei es eine erfüllende Zeit gewesen: „Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt“, betont Patricia Welte-Miehe und dankt allen Beteiligten ür die gute Gemeinschaft und den Zusammenhalt „immer im Sinne der Kinder“.

Die Aufgabe war ihre Berufung: „Sie haben immer ein offenes Ohr für die Belange der Kinder gehabt“, erklärt Regina Meyer, Leiterin des Geschäftsbereichs Kindertagesstätten der Caritas. Aber auch den Bedarf von Eltern habe Welte-Miehe immer im Blick gehabt und die Kita entsprechend weiterentwickelt und ausgebaut. Dafür gelte ihr großer Dank.

Ab August übernimmt dann Melanie Leopold die Leitung der Kita in Sorsum. Aktuell leitet sie die Caritas-Kita St. Michael in Dingelbe. Gerne wäre sie dort noch mit der Einrichtung in den Neubau umgezogen, erklärt Leopold: „Ich freue mich aber auf den Wechsel in die Stadt und die neue Herausforderung in Sorsum.“