✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

Das fühlt sich nach Zuhause an

Forum Vielfalt lädt zu Filmabend mit anschließenden Gesprächen ein

Was macht mich aus? Wo bin ich zuhause? Das Forum Vielfalt möchte diese Fragen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen diskutieren und lädt daher am Freitag, 8. November, zur Vorführung des Films „Almanya – Willkommen in Deutschland“ sowie anschließenden Gesprächsrunden ein. Beginn ist um 17.30 Uhr im AWO Bazaro (Cheruskerring 47) in Hildesheim.

„Almanya – Willkommen in Deutschland“ ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2011. Die Tragikomödie thematisiert die Frage der Heimat und Identität türkischer Gastarbeiter in Deutschland über mehrere Generationen hinweg. Ausgangspunkt ist der sechsjährige Cenk Yılmaz, dem sich die Frage nach seiner Identität stellt, als er in seiner deutschen Schule weder in die türkische noch in die deutsche Fußballmannschaft gewählt wird. Zusammen mit seinem Großvater als weisem alten Mann gelingt es Cenk mit seiner kindlichen Natürlichkeit, verdrängte Fragen zur eigenen Identität und Fremdwahrnehmung in den Raum zu werfen.  Mit diesem Film, der stets zwischen Humor und Tiefsinn schwankt, wird die Bedeutung des Zugehörigkeitsgefühls, des Zusammenhalts und der Offenheit für den anderen deutlich

Über die im Film aufgeworfenen Fragen sowie Themen wie Migration, Gastarbeitergeschichte, Identität, Heimat, Klischees, Familie oder Religion kann in anschließenden Gesprächsrunden mit „Expert*innen gesprochen werden.  

Der Eintritt zum Filmabend ist frei.

Termin: Freitag, 8. November von 17.30 bis ca. 20 Uhr, Einlass ist ab 17 Uhr im AWO Bazaro (Cheruskerring 47, 31134 Hildesheim)

Im Forum Vielfalt bearbeiten Jugendliche und junge Erwachsene Themen wie Partizipation, Religion, Diskriminierung, Sprache u.v.m. und planen dazu Veranstaltungen. Das Forum ist eine Initiative der Service- und Beratungsstelle radius.