✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

Aus Bank wird Krippe

Volksbank spendet Spielgeräte für die Zweigstelle der Kita Maria Königin in Ahrbergen

 

Seit wenigen Tagen werden in der ehemaligen Geschäftsstelle der Volksbank in Ahrbergen Kinder im Alter von 1 und 2 Jahren betreut. Die neue Krippengruppe gehört zur Ahrberger Caritas-Kindertagesstätte Maria Königin.   

Wolfhard Zühlsdorff, Regina Meyer, Christiane Altendorf und Andreas Lücke nehmen die von der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen gesponsorten Spielgeräte in Augenschein.
Wolfhard Zühlsdorff, Regina Meyer, Christiane Altendorf und Andreas Lücke nehmen die Spielgeräte in Augenschein.

 

Ein gutes Angebot mit Kindertagesstätten und Schulen machen einen Ort attraktiv für Familien, weiß der Gemeindebürgermeister Andreas Lücke. Als die Volksbank ihre Zweigstelle in der Frank-Kirchhoff-Straße aufgegeben hat, erwarb die Gemeinde das Gebäude, um darin eine weitere Krippengruppe einzurichten. „Wir haben das ziemlich schnell umgesetzt“, erklärt Lücke. Trotz umfangreicher Umbauarbeiten lagen zwischen ersten Ideen und dem jetzigen Start nur ein Jahr.

Die neue Krippengruppe wird von der Caritas betrieben und ist Teil der Caritas-Kita Maria-Königin in Ahrbergen.  Zwischen Bauherr und Träger gab es eine gute Zusammenarbeit: „Leitung und Erzieherinnen waren in die Planung und Gestaltung einbezogen. Das ist nicht immer selbstverständlich“, betont Regina Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Kindertagesstätten der Caritas.  

„Wir freuen uns, dass die Zweigstelle in gute Hände gekommen ist“, sagt Wolfhard Zühlsdorff. Der Leiter Immobilien und Finanzierungen/Baulandentwicklung der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen hat als Willkommensgeschenk einen Scheck über 5000 Euro an Gemeindebürgermeister und Kita-Verantwortliche überreicht. Das Geld stammt aus dem Gewinnsparen, mit dessen Reinertrag die Volksbank Zuwendungen für soziale, kulturelle und sonstige gemeinnützige Zwecke vergeben kann. Mit dem Geld wurden Spielgeräte für das Außengelände finanziert.

„Gerade für die Kleinen sind die Außengeräte aus pädagogischer Sicht sehr wichtig“, berichtet Kita-Leiterin Christiane Altendorf. Die Vorfreude auf Rutsch- und Kletterelement sowie Vogelnestschaukel ist jedenfalls groß.