✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

Mitgliederversammlung des Caritasverbandes

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung hat der Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim jetzt seine Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und die finanzielle Situation informiert. 

Der Vorsitzender des Caritasrates, Domkapitular Wolfgang Voges (stehend) begrüßt die anwesenden Mitglieder. Foto: Pohlmann/Caritas
Der Vorsitzender des Caritasrates, Domkapitular Wolfgang Voges (stehend) begrüßt die anwesenden Mitglieder.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Caritasrates, Domkapitular Wolfgang Voges, hat Vorstand Dr. John G. Coughlan  auf eine Entwicklung in der Gesellschaft hingewiesen, die ihm und dem Verband Sorge bereitet: "Es gibt viele Menschen, die nicht mehr teilen wollen, egal ob mit Flüchtlingen oder Armen". Dabei sei es doch bereichernd, wenn man teilt. "Unsere Aufgabe als Ortscaritasverband ist es, die Stimme zu erheben und dagegen zu halten."

Gefragt sei der Verband zunehmend als Anwalt für die Menschen, die es schwer haben in dieser Gesellschaft: Wir müssen dafür werben, dass diese Menschen nicht beiseite geschoben werden", sagt Coughlan. Darum werde sich der Verband auch weiterhin mit seinen Diensten, Angeboten und der Stellungnahmen dafür einsetzen, dass "wir eine solidarische Gesellschaft bleiben". Coughlan dankte den Mitgliedern in diesem Zusammenhang auch für ihre inhaltliche Unterstützung dieses Anliegens. 

Seine Vorstandskollegin Birgit Mosel präsentierte im Anschluss das Jahresergebnis des Verbandes und seiner zwei Tochtergesellschaften für 2017. Verband und Kita gGmbH konnten das Jahr mit einem Plus abschließen, für die Caritas-St. Bernward ambulante Pflege gGmbH stand dagegen ein Minus.  

Auskunft über die Jahresabschlüsse sowie die inhaltliche Arbeit des Verbandes gibt auch der aktuelle »Jahresbericht .