Suche

Suche

Stellenangebote

Aktuell gesucht werden

Erzieherinnen/ Sozialassistentinnen (w/m) für die Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Hildesheim.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Service - Jobbörse

Aktuelles

Vorankündigung: Der nächste Nichtraucherkurs / Raucherentwöhnung startet am 24.09.2015!

 

 

Jahresbericht 2014 Der Jahresbericht 2014 ist erschienen und ist als pdf-Datei zum Download abrufbar.

Etui

Bild Flyer Etui

 

Flyer Etui als PDF zum Herunterladen

.

Hildesheimer C&A-Filiale spendet 2000 Euro für ETUI

Spende der Firma C&A für das Etui-Projekt der Caritas 2000 Euro hat die Firma C&A für das Caritas-Projekt ETUI gespendet. "Als Mitarbeiter von C&A stehen wir täglich im direkten Kundenkontakt und kennen die Bedürfnisse der Menschen vor Ort. Daher ist es uns eine besondere Freude, dass wir die Caritas mit unserer Spenden unterstützen und den Kindern in unserer Mitte etwas zurückgeben können", erklärt Sabine Flohr. Die Leiterin der C&A-Filliale in der Schuhstraße hat den Scheck im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer an ETUI-Projektleiter Jörg Piprek und Birgit Mosel vom Vorstand der Caritas übergeben. …mehr als pdf ( Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 21. August 2015)

 

Rauchfrei-Kurs und MPU-Vorbereitung

 

Die Suchthilfe Hildesheim bietet im zweiten Halbjahr 2015 wieder zwei bewährte Kurse an: "Nichtraucher in 6 Wochen" und den Vorbereitungskurs auf die MPU.

Ab 24. September startet der Kurs „Nichtraucher in 6 Wochen“, dem ein von den Krankenkassen anerkanntes und bezuschusstes Programm zugrunde liegt. Der Kurs beinhaltet sechs Gruppentermine. Unter fachmännischer therapeutischer Leitung wird schrittweise an den Rauchstopp herangeführt und die erste Zeit der Rauchfreiheit begleitet. Es können alternative Verhaltensweisen und Abwehrstrategien für drohende Rückfallgefahren erlernt werden ( Infoflyer ).

Ab dem 12. Oktober startet ein neuer MPU-Vorbereitungskurs, der sieben Gruppenabende und zwei Einzelgespräche zur Vor- und Nachbereitung umfasst. Der Kurs richtet sich an Personen, die das erste Mal ihren Führerschein verloren haben und sich nach einer Sperrfrist beim TÜV einer medizinisch-psychologischen Untersuchung unterziehen müssen ( Infoflyer ).

Informationen und Anmeldung unter Telefon: 0 51 21 / 16 77 230

 

Bunte Landschaft im Blick

Neues Wandgemälde in der Kita Arneken-Galerie Die Caritas-Kindertagesstätte Arneken Galerie konnte dank einer Spende ihren Außenbereich verschönern. Der Blick geht jetzt hinaus ins Weite: Wo vorher nur eine schlichte graue Mauer zu sehen war, sorgt nun ein Bild des Fassadenkünstlers Ole Görgens für einen Blickfang und mehr Farbe im Alltag der Kinder. Möglich gemacht hat das der Geschäftsführer des Hildesheimer Hotels Van der Valk, Willem Polman, durch eine Spende von 1900 Euro. …zur Pressemeldung

 

 

Wieder motiviert für die Schule

Legasthenietherapie: Schreiben an der Tafel

So mancher Schüler sieht den Zeugnissen sorgenvoll entgegen. Doch schlechte Noten sind nicht immer ein Zeichen von mangelnder Intelligenz oder Faulheit. Eine Lese-Rechtschreibstörung beispielsweise kann bereits in den ersten Schuljahren zu Misserfolgen führen. Doch es gibt Hilfe - durch Erziehungsberatung und Legasthenietherapie.

...zur Pressemeldung

 

 

 

 

Hilfe für einen guten Schulstart

Während sich die einen auf die Sommerferien freuen, richten andere bereits den Blick auf das neue Schuljahr. Dann steht für zahlreiche Kinder der erste Schultag an. Doch die Einschulung kostet Geld. Und das haben nicht alle Eltern der künftigen Erstklässler. Arbeiterwohlfahrt (AWO), Caritas und Diakonie bieten Hilfe an – mit einem Schulstarterpaket. ...zur Pressemeldung

 

Schwangerenberatung wird zum Jahresende beendet

Zum Jahresende 2015 wird der Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim den Bereich der Schwangerenberatung aufgeben. Hintergrund ist die schwierige finanzielle Situation, die den Verband zu Einsparungen zwingt. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklärt Caritas-Vorstand Dr. John Coughlan. ...zur Pressemeldung

 

Heimweh ist ganz normal

Wenn Kinder zum ersten Mal allein verreisen, schleicht sich oft ein unerwünschter Begleiter unter die Bettdecke oder in den Schlafsack: Heimweh. Eltern können einiges tun, damit die Sehnsucht nach zu Hause nicht zu stark wird. …mehr als pdf ( KirchenZeitung - Die Woche im Bistum Hildesheim vom 5. Juli)

 

Hildesheimer Grundschüler spenden für Nepal

Birgit Mosel nimmt einen Scheck der Grundschüler der GS Nord entgegen Einen Scheck über 320 Euro haben heute die Schüler der Grundschule Nord in Hildesheim an Birgit Mosel vom Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim überreicht. Damit soll den Opfern der Erdbebenkatastrophe in Nepal geholfen werden.

„Ich freue mich, dass ihr anderen Menschen helfen wollt“, sagt Schulleiter Bernd Wittenberg bei der Scheckübergabe in der Aula der Schule. Mit einem Waffelverkauf haben die Schüler das Geld erwirtschaftet. Organisiert wurde die Aktion von den ausgebildeten Streitschlichtern der vierten Klassen, die ihre Aufgabe nun an die Schüler der dritten Klasse weitergeben. Diese haben gerade erfolgreich ihre Prüfungen bestanden.

„Ich danke Euch für euren großen Einsatz für Menschen in Not“, betont Birgit Mosel. Und der ist bemerkenswert für eine Schule, die auch von zahlreichen Flüchtlingskindern besucht wird.

Die Caritas wird das Geld an das internationale Hilfswerk des Verbandes weiterleiten. Nach der unmittelbaren Nothilfe im direkten Anschluss an das Erdbeben im April diesen Jahres kümmert sich Caritas International nun verstärkt um den mittel- und langfristigen Wiederaufbau im Land.

 

Caritas erleben beim Tag der Niedersachsen

 

Stand der Caritas beim Tag der Niedersachsen 2015 Die „Caritas erleben“ konnten Besucher beim 34. Tag der Niedersachsen in Hildesheim.

Auf der Kirchenmeile an der Andreaskirche hat sich der Ortscaritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim gemeinsam mit dem Katholischen Pflegeverbund Hildesheim die vielfältigen Angebote zum Wohle der Menschen präsentiert – von der allgemeinen Sozialberatung bis hin zur Pflege alter Menschen. Viele interessante Gespräche haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Stand geführt. Einige Fotos geben einen Eindruck.

mehr zum Tag der Niedersachsen

 

 

 

Weg vom Alkohol zur Kunst

 

Vernissage der Suchthilfe in Sarstedt Die Suchthilfe Sarstedt zeigt anläßlich der bundesweiten Aktionswoche Alkohol die Werke von Thomas Rederer, der sich durch die Kunst aus den Fängen der Alkoholabhängigkeit befreit hat.

"Wir wollen mit dieser Ausstellung einmal die andere Seite von Menschen mit Alkohol- und Medikamentenproblemen zeigen", sagt Andreas Iloff, Leiter der Suchthilfe Hildesheim und Sarstedt. …mehr als pdf ( Hildesheimer Allgemeine Zeitung - Sarstedter Anzeiger vom 12. Juni 2015)

 

 

 

Neuer Caritasrat gewählt

 

Dechant Wolfgang Voges überreicht die silberne Ehrennadel des Caritasverbandes an Harald Schröer und Maria Heil. Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Caritasverbandes für Stadt und Landkreis Hildesheim wurde ein neuer Caritasrat gewählt.

Für dieses ehrenamtliche Gremium, dem die Aufsicht und Kontrolle des Verbandsvorstandes obliegt, nicht wieder kandidiert haben dabei Maria Heil und Harald Schröer. Der Vorsitzende des Caritasrates, Dechant Wolfgang Voges, dankte den beiden Ehrenamtlichen für ihr langjähriges Engagement zum Wohle der Caritas und überreichte ihnen die silberne Ehrennadel und eine Dankurkunde des Verbandes. Dem neuen Caritasrat gehören neben Dechant Wolfgang Voges jetzt Heinrich Albers, Diakon Andreas Handzik, Rudolf Kaltenhäuser, Manfred Pilzner, Dr. Dagmar Stoltmann-Lukas und Monika Wulf an. Herzlichen Glückwunsch!

 

Caritasverband und Arbeiterwohlfahrt beschreiten neue Wege in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit

 

Auf eine gute Zusammenarbeit in der Praxisgemeinschaft im Netzwerk (PiN) für Migrations- und Flüchtlingsarbeit freuen sich die Vertreter des Caritasverbandes für Stadt und Landkreis Hildesheim und des AWO-Kreisverbandes Hildesheim-Alfeld (Leine). Eine PiN für Hildesheim: „Kompetenzen bündeln – gemeinschaftlich handeln

 

In der Arbeit mit Migranten und Flüchtlingen können Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V. und AWO-Kreisverband Hildesheim-Alfeld (Leine) e.V. vielfältige Erfahrungen vorweisen. Jetzt wollen die beiden Verbände ihre Kompetenzen bündeln und gemeinschaftlich handeln – in der Praxisgemeinschaft im Netzwerk (PiN) für Migrations- und Flüchtlingsarbeit. Damit soll ein umfassendes Hilfsangebot für Migranten und Flüchtlinge auf- und ausgebaut werden. ...mehr als PDF

 

 

Professionelle Pflegeberatung auf höchstem Niveau

 

Wer häusliche Pflege beantragen möchte, muss vieles beachten - häufig fühlen sich die Betroffenen mit der Situation schnell überfordert. Die professionelle Pflegeberatung der Caritas - St. Bernward gGmbH bietet Unterstützung an: Pflegekraft und Pflegeberaterin Anke Garrelts steht zusammen mit ihrem Team Interessenten in allen Fragen rund um die häusliche Pflege zur Seite....mehr als PDF Artikel Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 07.02.2015

 

Projekt "Jackpot"

 

Bild Jackpot Jugendliche Berufseinsteiger aus dem Stadtteil Fahrenheit fordern ihr Glück heraus

 

Er hat das große Los gezogen. Sezer Canbolat lacht stolz. Ausgerechnet an Heiligabend hat der 19-jährige die Zusage für einen Ausbildungsplatz beim Energieversorger EVI erhalten. "Das schönste Geschenk, was ich je bekommen habe". Seit gut einem halben Jahr hat er sein Fachabitur in der Tasche. Mit einem Ausbildungsplatz hat es bislang jedoch noch nicht geklappt. ...mehr als PDF Artikel Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 21.01.2015

 

Weil ein Ausbildungsplatz so etwas wie ein Hauptgewinn wäre, einer, der das Leben weiter in die richtige Richtung lenken könnte. Nach vorn, in Sicherheit, ans Ziel, das bedeutet: Ich kann meiner Familie etwas bieten. Genau darum haben sie dieses Projekt "Jackpot" genannt. Und den wollen sie knacken. 23 Jugendliche aus dem Fahrenheitgebiet, 20 von ihnen mit Migrationshintergrund, schicken sich an, ihre Zukunft zu gestalten. Sie sind nicht alleine dabei, den Anschub leisten der Leiter des Stadtteiltreffs "Broadway" Jörg Piprek und dessen Kollege Hannes Rickert, die das zunächst auf ein Jahr befristete Projekt gestalten. ... mehr als PDF Artikel Kehrwieder am Sonntag vom 23.01.2015

 

Um den Übergang von der Schulzeit ins Berufsleben erfolgreich und eigenständig zu bewältigen, legten sich die 23 Teilnehmer des „Jackpot“-Projekts richtig ins Zeug. Das brachten sie bei einem Pressegespräch mit ihrem einheitlichen Outfit zum Ausdruck. Doch es war nicht nur die Kleidung, die die Ernsthaftigkeit der Jugendlichen, die im Fahrenheitsgebiet aufwuchsen, zeigte. Bereits in der Schulzeit nutzten sie das Angebot der Hausaufgabenhilfe, das zentral in der Caritas-Begegnungsstätte "Broadway" angeboten wird. ...mehr als PDF Artikel Leine-Deister Zeitung vom 23.01.2015

 

Sonderfonds zur Finanzierung von dauerhaften Verhütungsmitteln

 

Der Arbeitskreis der Schwangerenberatungsstellen in Hildesheim befürwortet die Einrichtung eines Sonderfonds zur Finanzierung von dauerhaften Verhütungsmitteln für Empfänger von existenzsichernden Leistungen. ...mehr als PDF

 

Artikel Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 04.10.2014

 

Artikel Kehrwieder am Sonntag vom 28.09.2014 als PDF

 

Voller Einsatz, um jeden Preis: Wenn Wetten zur Sucht wird

 

Bild Wenn Wetten zur Sucht wird Gerade fürsorglich geht der Wettanbieter "B-Win" mit seinen Kunden um - nicht wenige von ihnen wohl eher Süchtige, solche, die nicht an der Nadel oder Flasche hängen, aber trotzdem voll drauf sind. Wer schießt das nächste Tor, wer bekommt die nächste gelbe Karte, welche Mannschaft wechselt wie oft ein, wie lange lässt der Schiri nachspielen? Das sind die Fragen, die "B-Win"-Kunden beschäftigen, während sie per Smartphone von unterwegs oder zuhause vor dem Rechner Live-Wetten platzieren und Fußballspiele verfolgen von Mannschaften, deren Namen sie nicht einmal aussprechen können aus drittklassigen Ligen irgendwo in Afrika. ...mehr als PDF

 

Artikel Kehrwieder am Sonntag vom 05.10.2014

 

Legasthenietherapie der Caritas

 

Legasthenie-Therapie der Caritas HAWK-Studenten drehen Werbefilm für die Legasthenie-Therapie der Caritas

 

Sieben Studierende der Sozialen Arbeit und der Kindheitspädagogik an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) haben im vergangenen Sommersemester in einem Projekt unter Leitung von Dr. Andreas Hohmann einen Kurzfilm über Legasthenie gedreht.... mehr Artikel als PDF
Sie finden den Kurzfilm oben im Menü unter Dienste - Legasthenietherapie

Kehrwieder am Sonntag vom 28.09.2014

 

Pressemitteilung zum Fachtag am 26.09.2014:

 

"Schule?! - Lass mich doch in Ruhe! - Abwesenheit in der Schule -

 

Es fängst meist schleichend an - mit innerer Abwesenheit oder auch mit Stören im Unterricht. Bis es zu einer hohen Anzahl von Fehltagen kommt und eine Schülerin / ein Schüler als schulverweigernd gilt, ist oft viel Zeit vergangen....mehr als PDF

 

 

 

Hildesheimer Suchthilfe warnt: Deutliche Zunahme bei Sportwetten-Abhängigen

 

Bild HAZ Sportwetten Gefahr für Jugendliche - gerade zur WM - 2:1, 4:0 - oder vielleicht sogar 5:3 nach Elfmeterschießen? Ob im Büro oder bei Freunden, der Tipp gehört zur WM wie der Nylon-Überzieher am Autospiegel. Auch vor dem nächsten Deutschlandspiel morgen Abend gegen Brasilien werden wieder unzählige Wetten abgeschlossen - nicht nur von Erwachsenen. ...mehr Artikel Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 07.07.2014

 

 

 

Besuch im Museum

 

Bild Besuch im Museum

Mit Kindern aus dem Bereich der Familienhilfe besuchten wir  in den Osterferien in Hildesheims Roemer-Pelizaeus-Museum das neu eröffnete „Museum der Sinne“. Mit allen Sinnen wurden die sieben Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren von einer Gruppenführung an Kultur- und Erdgeschichte herangeführt. Sie schlugen Funken mit dem Feuerstein, ließen auf Papyrus Hieroglyphen entstehen, bastelten Goldschmuck wie die Inkas damals in Peru und erprobten sich im Zeichnen von chinesischen Schriftzeichen. Darüber hinaus boten zahlreiche interaktive Installationen die Möglichkeit, Höhlenmalereien zu entwerfen, Tierhäute zu erfühlen und chinesische Gewürze zu schmecken. Die Kinder verlebten einen anregenden Vormittag und hatten Freude sich auszuprobieren. Wir bedanken uns auch im Namen der Kinder für die Unterstützung durch die BürgerStiftung Hildesheim, die uns den Besuch im Museum ermöglichte.

 

 

Seit 25 Jahren gibt es Suchtberatung in Sarstedt

 

Bild 25 Jahre Suchtberatung Sarstedt - jetzt als ökumenisches Angebot einschließlich Therapie - Klienten kommen nicht von der Parkbank

 

Als vor genau 25 Jahren die Suchtberatung in Sarstedt ihre Beratungsstelle in der Neustadt eröffnete, hieß es in der Stadt, sie sei ganz und gar unnötig, gehöre eher in eine Großstadt. Der damalige Superintendent Schwetje schaute aus dem Fenster und sagte der neuen Leiterin Ulrike Görling: "Ihre künftigen Klienten finden Sie da unten auf der Parkbank." Beides stimmte nicht: Alkoholsucht gibt es auch in Sarstedt, und erkrankt sind Menschen aus allen Gesellschaftsschichten. ...mehr als PDF

Artikel Hildesheimer Allgemeine Zeitung - Sarstedter Anzeiger - vom 03.04.2014

 

Sozialpolitisches Positionspapier der KAG

 

Die Kreisarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Hildesheim möchte an alle Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, in sozialen Organisationen und Religionsgemeinschaften sowie an alle Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Hildesheim appellieren, alle notwendigen Anstrengungen zu unternehmen, um konkrete Verbesserungen der sozialen Infrastruktur auf kommunaler Ebene zu bewirken. Der Zeitpunkt nach der Bundestages- und OB-Wahl und in großem Abstand zur nächsten Landes- und Kommunalwahl bietet die Möglichkeit für eine sachliche Auseinandersetzung mit den anstehenden Themen. Handlungsbedarf besteht in allen Bereichen der Sozialpolitik. Sozialpolitisches Positionspapier als PDF


.
.

xxnoxx_zaehler